Offener Brief an die NPD Baden-Württemberg

Sehr geehrte Damen und Herren,

zurecht regt sich die NPD in ganz Deutschland auf, wenn ihre Plakate von anderen Parteien überklebt werden. Auch ich bin Gegner Ihrer Partei, aber davon überzeugt Sie mit rechtstaatlichen und demokratischen Mitteln zu bekämpfen.

Doch sie sind leider kein Stück besser als die Linke und die Union. Sie überkleben selbst Plakate. Hier traf es ein Plakat der Piratenpartei und meine Flyer die ich als parteiloser Direktkandidat ebenfalls an den Anschlagsplätzen der Stadt Kehl aufgehangen habe.

So wie Sie, zurecht, mit juristischen Mitteln gegen die Parteien vorgehen, werde ich ebenfalls rechtliche Mittel prüfen und im Zweifelsfall Anzeige gegen den Landesverband Baden-Württemberg der NPD erstatten.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Hense

Teile diesen Inhalt:

  1. Tobias

    An alle Mitglieder der NPD: Ihr genießt das Privileg eine „demokratische, akzeptiere“ Partei zusein, dürft für eure völlig verkrustete und zuverachtende Idologie bzw. Einstellung werben. Dass ihr aber dennoch als Mitglied der NPD nicht viel von einer demokratische Ordnung bzw. Verfassung haltet ist bekannt, deshalb überklebt ihr auch (zudem) Plakate von anderen Parteien bzw. Bewerbern.

    Ihr seht, für eure Botschaft ist (AUCH IN ZUKUNFT!!!) kein Platz (mehr)!

    MfG Euer Tobias

    PS: Danke an Norbert Hense für seine Kandidatur, mach weiter so.

    Antworten
  2. Otto Nagel

    NPD überklebt Plakate der Piraten-Partei?

    Wie kann man nur so ein Quatsch schreiben,
    wo sollen diese Piraten-Plakate gehängt sein, ich hab weit und breit keines gesehen. Mein Nachbar meint „er habe eins gesehen und dies war am Horn von Afrika“!

    Antworten

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld