Gegenkandidaten analysieren

Meine Gegenkandidaten sind:

Dr. Wolfgang Schäuble (CDU), Elvira Drobinski-Weiß (SPD), Sybille Laurischk (FDP), Thomas Marwein (GRÜNE), Andreas Kirchgeßner (DIE LINKE.).

Herr Schäuble ist auf Listenplatz 1 der CDU. Das heißt Herr Schäuble sitzt schon sicher im nächsten Bundestag drin.

Frau Drobinski-Weiß hat Listenplatz 12.  Das ist durchaus realistisch, dass auch sie in den nächsten Bundestag ohne das Direktmandat kommt.

Sybille Laurischk ist auf Listenplatz 6 der FDP. Auch hier halte ich es für möglich, dass sie auf das Direktmandat verzichten könnte.

Herr Marwein steht nicht auf der Landesliste der Grünen drauf. Das heißt ihm bleibt, wie mir, nur das Direktmandat um in den Bundestag einzuziehen.

Andreas Kirchgeßner bleibt ebenfalls nur das Direktmandat, da er mit Listenplatz 14 der Linken in Baden-Württemberg eher keinerlei Chancen hat.

Das heißt: Auf jeden Fall Herr Schäuble bräuchte keine Einzige Erststimme um in den Bundestag einzuziehen. Bei den anderen Kandidaten, werde ich noch nachrechnen ab wieviel Prozentpunkte, sie auf Erststimmen verzichten könnten.

Euer Norbert

Warum?

Warum kandidiere ich zur EU- und Bundestagswahl? Diese Frage haben sich bestimmt schon einige gestellt.

Der Grund ist einfach. Es gibt keine Partei die zu mir passt und für die ich unumwunden eintreten möchte. Also muss es parteilos gehen.

Deshalb kandidiere ich zur EU-Wahl auf der Liste der Wählergemeinschaft FÜR VOLKSENTSCHEIDE und zur Bundestagswahl als parteiloser Einzelbewerber im Wahlkreis 284 Offenburg.

Euer Norbert

Lasst die Show beginnen

Hier ist er nun: Mein Blog. Hier werde ich über Dinge berichten, die man nicht in 140-Twitter-Zeichen bekommt.

Ihr dürft euch als über viele Berichte freuen. Auch direkt aus dem Wahlkampf zur Europa- und Bundestagswahl.

Also: Lassen wir die Show beginnen.

Euer Norbert